Laufen (zweiter Teil)

  •  
  • 58
  • 1
  • 1
  • German 
Jun 3, 2019 05:53 laufen
Laufen (zweiter Teil)

Trotz meiner Sommerausbildung war ich noch einer der langsamsten Läufer des Teams. Das Team akzeptierte jeden Läufer, der laufen wollte, aber um bei den meisten Rennen konkurrieren zu dürfen, musste man die Heimstrecke in einer bestimmten Zeitmenge laufen—ich glaube, die erforderliche Zeit war 13 Minuten und 30 Sekunden für 1,7 Meilen (2,74 Kilometer). Wenn das nicht so schnell anhört, muss man wissen, dass die Mannschaft aus Zwölf- bis Fünfzehnjährige bestand und dass die Strecke viele Hügel hatte. Nach mehreren weiteren Wochen des Trainings konnte ich die Strecke in 13:24 laufen. Ich war stolz auf dieser Leistung, aber ich war auch ein bisschen entmutigt wegen meiner Position im Team. Trotzdem verbesserte ich meine Laufzeiten weiter und am Saisonendebankett gewonnte ich einen Preis für meinen Einsatz. Nach der Saison wollte ich weiter laufen. Der Sport hatte auf jeden Fall mir zu gefallen begonnen und ich war begeistert, meine Laufzeiten so schnell verbessert zu haben. Meine High School hatte ein Indoorbahnteam, aber da musste man in den Fluren laufen (da es im Winter sehr kalt ist, wo ich lebe) und ich wollte auf meine Beine nicht so viele Belastung legen, deshalb lief ich in dem Winter auf dem Laufband im Fitnessstudio.
Running (part 2)

Despite my summer training, I was still one of the slowest runners on the team. The team accepted any runner who wanted to run, but in order to run at most of the races, you had to run the home course in a specific amount of time—I think it was 13:30 for 1.7 miles (2.74 km). If that doesn't sound so fast, you must know that the team was composed of twelve- to fifteen-year-olds and the course had a lot of hills. I was proud of this achievement, but I was also a bit discouraged by my position on the team. Nonetheless, I continued to improve my times and at the end-of-season banquet I won an award for my efforts. After that season I wanted to continue running. The sport had definitely grown on me and I was excited to have improved my times so quickly. My high school had an indoor track team, but there I would have had to run in the halls (since it's very cold in the winter where I live) and I didn't want to put so much stress on my legs, so that winter I ran on the treadmill at the gym.