Eine historische Wahl - Teil eins

  •  
  • 723
  • 10
  • 2
  • German 
May 8, 2011 07:56
Am Montag hat die kanadische Wahl stattgefunden, und die Ergebnisse sind wirklich merkwürdig. Ich bin sehr glücklich, dass wir endlich eine Mehrheitsregierung haben, damit wir ein bisschen mehr politische Stabilität haben. Jetzt können wir erwarten, dass wir keine Wähle mehr haben werden, bis vier Jahren vorbei sind. (Wie kann ich besser "in four years" sagen?)

http://de.nachrichten.yahoo.com/kanadische-konservative-k%C3%B6nnen-nach-wahlsieg-allein-regieren-162303349.html

Ich bin sehr glücklich, dass die Konservative gewonnen haben. Meiner Meinung nach sind sie zur Zeit die einzige Partei, die unser Land herrschen kann ohne, dass wir ökonomischen Untergang bekommen. Auch bei der Minderheitsregierung hat Stephen Harper sehr gut gemacht, und wir haben eine der beste ökonomische Situationen der Welt, während die Welt noch mit dieser Rezession kämpft.

Die Menschen, die die Konservative nicht unterstützen, sagen oft, dass die Konservative großes Geschäft ("big business") zu viel hilft, und nicht die Durchschnittsperson. Sie sagen, dass unter die Konservative werden die Reichen reicher und die Armen armer. Das glaube ich nicht. Wenn es wahr ist, dass die Konservative Geschäfte Steuererleichterungen geben, dann wird es leichter für die Geschäfte Arbeit zu anbieten. Es wird mehr Jobs geben, und hoffentlich auch bessere Jobs, die mit guten Zusatzleistungen kommen. Ich denke, die Durchschnittsperson soll auch nicht zu hohe Steuer bezahlen müssen, aber wenn wir großes Geschäft bestrafen, nur weil es durch harte Arbeit erfolgreich ist, wird die Durchschnittsperson auch bestraft. Die Geschäfte werden irgendwo anderes gehen und die kanadische Wirtschaft wird zerstört. Dann werden alle Menschen arm.

Wenn man sehr hart Arbeitet und nichts unrecht tut, um reich zu werden, warum soll man bestraft werden, besonders wenn die Reiche anderen helfen können? Menschen würden auch weniger Motivation haben zu arbeiten, wenn sie denken, dass es unmöglich je reich zu werden ist.