Der zweite Teil meiner Geschichte

  •  
  • 781
  • 5
  • 2
  • German 
Oct 11, 2012 09:22
Vor zehn Tagen habe ich den ersten Teil einer Geschichte geschrieben. Heute versuche ich weiterzuschreiben, auch wenn die Geschichte nicht sehr gut ist. haha :)

Wenn ihr den ersten Teil lesen möchtet, könnt ihr auf dieses Link klicken:

http://lang-8.com/annette/journals/1706431/Ich-schreibe-eine-Geschichte%252C-um-das-Pr%25C3%25A4teritum-zu-%25C3%25BCben-%2528Teil-1%2529

Katharina ging mit dem Außerirdischen in den Garten wo der Untertasse lag.

"Möchtest du eine Besichtigung von unserem Schiff haben?" fragte Galork.

"Natürlich!" sagte Katharina, "aber wie kann ich darein passen? Ich bin zu groß!"

"Leider haben wir keine Technologie, die dich verkleinern kann, aber trage diese Brille..."

Galork gab Katharina eine komisch aussehende Brille. Sie saß sehr schwer auf ihrer nase, denn sie war ungewöhnlich groß und dick.

"Mit der Brille kannst du alles im Schiff sehen. Wir werden alles mit einer Kamera aufnehmen und du wirst es sehen, als ob du wirklich da wärst."

Galork ging ins Schiff und Katharina wartete. Nach einigen Momenten sprang plötzlich ein Bild vor ihren Augen. Sie sah die Kommandobrücke, genau wie sie sie sich immer vorgestellt hatte. Dort waren Snookus, Drokus und Mo, die andere Außerirdische des Schiffs.

"Hallo!" sagten sie alle, "es ist schön dich endlich zu treffen!"

"Ganz meinerseits," antwortete Katharina, "ich hätte nie geträumt, dass ich euch jemals treffen könnte!"

Die Außerirdischen lächelten freundlich und zeigten Katharina den Rest des Schiffs. Nach der Besichtigung verabschiedete sie sich. Katharina versprach, nur positive Sachen über die Außerirdischen aufzuschreiben, und die Außerirdische versprachen, dass sie wieder zu Besuch kommen würden.
Ten days ago I wrote the first part of a story. Today I'm going to try to continue writing it, even if the story isn't that good. haha :)

If you want to read the first part, you can click on this link:

http://lang-8.com/annette/journals/1706431/Ich-schreibe-eine-Geschichte%252C-um-das-Pr%25C3%25A4teritum-zu-%25C3%25BCben-%2528Teil-1%2529

Katharina went with the alien into the garden where the flying saucer was.

Would you like to have a tour of our ship?" asked Galork.

"Of course!" said Katharina, "but how can I fit inside? I'm too big!"

"unfortunately we don't have the technology to shrink you, but wear these goggles..."

Galork gave Katharina some funny looking goggles. They sat very heavily on her nose because they were unusually big and fat.

"With these glasses you can see everything in the ship. We will record everything with a camera and you will see it as though you were actually there."

Galork went into the ship and Katharina waited. After a few moments a picture suddenly appeared in front of her eyes. She saw the bridge, just like she had always imagined it. Also there were Snookus, Drokus and Mo, the other aliens of the ship.

"Hello!" they all said, "it's nice to finally meet you!"

"The pleasure is all mine," replied Katharina, "I never would have dreamed that I could ever meet you!"

The aliens smiled kindly and showed Katharina the rest of the ship. After the tour they said goodbye. Katharina promised that she would only write positive things about the aliens and the aliens promised that they would come and visit again.
Learn English, Spanish, and other languages for free with the HiNative app