Ein Bericht von einem außerirdischen Erkundungsagent

  •  
  • 338
  • 0
  • 1
  • German 
Apr 24, 2012 11:54
Seit letzten Monat haben wir viele Fortschritte gemacht, um dieser Planet zu verstehen. Zuerst haben wir atmosphärische Daten gesammelt und dieser Beobachtungen ausgewertet. Jetzt wissen wir viel über die atmosphärische Zusammensetzung. Sobald wir die Ergebnisse hatten, konnten wir unsere Aufschlussausrüstung nachrüsten. Als wir den Planet in Umlauf gebracht haben, haben wir viele Bilder gemacht. Von diesen Bilddaten haben wir ein paar guten Landungsplätze gefunden. Gestern haben wir unseren ersten untersuchenden Auftrag. Im Großen und Ganzen haben wir Vieles entdeckt.
Unsere erste Überraschung war mit das Auswertung der atmosphärischen Daten. Die meisten Gase sind nicht unüblich. Wir haben vornehmlich Stickstoff und Saurerstoff gefunden, mit ein bisschen Wasserdampf--nichts Ungewöhnliches. Aber es hat auch kleine Mengen von Fluorochlorkohlenwasserstoffe gegeben. Das kann für das Ozonschicht nicht gut sein, weil das Chlor das Ozon zerstört. Wir müssen herausfinden, woher die Fluorochlorkohlenwasserstoffe kommen.
Wir waren auch erstaunt, wenn wir endlich zur Oberfläche gekommen sind. Alles waren verseucht und verschmutzt. Wir haben nur Abfälle überall gesehen: Altmetalle, Altglaß und alle möglichen Verpackungen. Der ganze Planet ist ganz eklig und der Müll war nur der Anfang. Außerdem der Müll haben wir giftige Herbizide und Pestizide in dem Grundwasser gefunden. Weil wir die primitiven Sprachen den Menschen noch nicht gelernt haben, wissen wir nicht genau warum die Umwelt so verschmutzt ist.
Meiner Meinung nach ist dieser Planet nur für einen Abladeplatz nützlich. Zu einem hoheren Zweck ist es nicht der Mühe wert. Die Menschen finde ich nicht gefahrlich; wir können sie unter nur minimalen Kontrolle stellen. Vielleicht werden wir später etwas mehr wertvoller finden aber fürs Erste können wir unsere Abfälle hier abladen.