Tagebucheintrag, den 9 September 2010 -- erster Teil

  •  
  • 157
  • 0
  • 2
  • German 
Apr 30, 2011 22:55
Tagebucheintrag, den 9 September 2010 -- erster Teil
Japan, zu Hause.

Um 9 Uhr den 8 September (die Zeit in Toronto) bin ich vom Haus meinen Eltern zum Flughafen weggefahren. Meine Eltern sind auch mitgefahren in einem anderem Auto. Ich habe den Mietwagen ohne Problem zurückgebracht. Am Abfertigungsschalter hat der Arbeiter zehn Minuten über die Beziehung zwischen Japan und Russe gesprochen. Nach seinen Worten, haben die zwei Länder nie einen Friedensvertrag nach dem Zweiten Weltkrieg unterschrieben. Technisch sind die zwei Länder immer Feinde. Deshalb gibt es keine Direktflüge von Japan nach Russe außer einem "geheimflüge" zweimal täglich aus Niigata nach Vladisvostock. Ich habe nicht verstanden, wovon er gesprochen hat. Ich konnte viele Japaner, die nach Russe wie alle aus Narita Flughafen in Tokyo. Man kann ein Visum am Russische Botschaft in Tokyo wie von den Botschaften allen Ländern. Andererseits, vielleicht hat er recht. Ich weiß nicht. Schließlich arbeitet er im Flughafen. Die andere Arbeiterin hat mir gesagt, dass er ist wie ein Lebendige Geschichtbuch.

Mein Vater, der kein Lebendige Geschichtbuch ist, hat ihnen gesagt, dass von Hokkaido wir die Russische Flotte hat gesehen.
"Davon sprichst du?" habe ich gesagt. "Wir haben keine Flotte gesehen."
"Ja, in Hokkaido," hat er gesagt. (Wir sind zusammen nach Hokkaido 2005 gefahren.) "In Sapporo gab es einige Schiffe im Hafen."

"Na und? Wir haben einige Schiffe gesehen. Wie weißt du, dass sie Russiche Flotte waren, oder auch Russische Schiffe? Du weißt nicht davon du spricht!" Er hat keine Antwort gehat.
Big_en2-f94e3223819fd32ef746d2bb993ffe3d