Freitag, 27. Februar 2015

  •  
  • 353
  • 1
  • 1
  • German 
Feb 28, 2015 21:54
Freitag, 27. Februar 2015

Heute bin ich zum Kindergarten Matsumoto gefahren, wo ich Teilzeit arbeite. Heute war es "Elternstag", daher haben etwa 50 Mütter sich meine Englischunterrichtsstunde angesehen. Was für ein Druck! ... Ich war erleichtert zu sehen, dass "Caramel" (das Kaninchen) in ihrem Käfig zurück war. Ich hatte Angst davor, dass sie gestorben wäre. "Wo war das Kaninchen" habe ich gefragt, und die Sekretärin hat mir erzählt, dass es zwei Wochen mit dem Priester geblieben war. (Es ist ein katholischer Kindergarten.) ... Toll! Aber ... mit dem Priester? ... Warum? Hat das Kaninchen geistliche Führung gebraucht? Kann ein Kaninchen gegen Gott sündigen? Ich habe nicht das gefragt. Ich freue mich nur, dass das Kaninchen lebendig ist.

Ich habe die Übersetzung der Speisekarte für Ya--san fertig gemacht. Mittwoch hat mein Manager (mein Frau) ihr übergeben und heute hat sie uns bezahlt. Keine große Summe, aber genug 35 Paar Socken am Ramschalden zu kaufen. Ha ha.

Meine Schüler (20 Jahre alt) wird bald mit dem Junior College fertig sein und wird sich nächsten Monat nach Gumma Präfektur umziehen, um zur Universität dort besuchen. Sie liebt Sprachen lernen. Außer Englisch hat sie dieses Jahr ein bisschen Französisch und Deutsch gelernt. Heute hat sie mir gesagt, dass sie ihre französische Prüfung gescheitert. "Na gut ..." habe ich gesagt. "Lass dich davon nicht runterziehen. ... Du bist nicht die erste Schülerin, die eine französische Prüfung gescheitert hat. In Kanada scheitert jeder zumindest einmal eine französische Prüfung. Viele Leuten mehr als einmal ...