Montag, der 21. Juli 2013

  •  
  • 310
  • 0
  • 1
  • German 
Jul 27, 2013 21:34
Sonntag, der 20. Juli 2013

Heute sind wir zum Azumino-park gefahren. Das Wetter was sehr heiß, daher wir dort im Teich gespielt. Ich habe meine Sandale vergessen. Autsch! Die Felsen am Boden des Teiches sind scharf! ... Man hat dort allen kostenlose Wassermelone ausgegaben. Toll! Die war köstlich. Danke schön. ... Aber, nach ich sie gegessen habe, habe ich bemerkt, dass die großzügige Gebenden keine Parkarbeiter waren, sondern Teilnehmer einer Kirche. Oh no. Sie waren sehr nett, aber ich hoffe, dass sie keine Teilnehmer eines Kultes waren! Es gibt in Japan wenige Christ. Also wenn man Kircheteilnehmer trifft, sind sie oft ein bisschen seltsam. Ich hoffe, dass die Wassermelone nicht vergiftet war!

Nach wir nach Hause zurückgekehrt bin, bin ich zum Onsen gefahren. Ich habe dort Feigen gekauft. Vielleicht sind sie ein Gegengift für Wassermelonegift. ...

Montag, der 21. Juli 2013
Ich bin immer noch lebendig. Ich nehme an, dass die Wassermelone OK war. Heute hat die Wahl des japanischen Bundesoberhauses stattgefunden. Ich kann nicht wählen, weil ich immer noch keine japansiche Staatsangehörigkeit habe. Meine Frau hasst die japanische Politiker. Sie hat abgelehnt zu wählen. Mein Schwiegervater ist Freiwilliger am Wahllokal gewesen. Später habe ich bemerkt, dass die LDP (Liberaledemokratische Partei) am meisten Parlamentssitze gewonnen hat. Der mansich-depressiven Pflaumenbaum war wütend. Er hat Pflaumen ganz überall im Garten gefallen.

(Erinnern Sie sich an dem manisch-depressiven Pflaumenbaum? Wenn nicht müssen Sie meine Tagebucheinträge von 2012 ... )