Tagebucheintrag für den 25 September 2011

  •  
  • 415
  • 0
  • 1
  • German 
Sep 25, 2011 22:19
Tagebucheintrag für den 25 September 2011

Der I-pad ist sehr cool! Aber ich brauche ein bisschen Zeit, um es zu verstehen. Dies Morgen waren meine Kinder so laut! Na gut, als sie Teenager werden, wollen bis Mittag schlafen!

Es war ein sehr schöner Herbsttag. Um 10 Uhr sind wir (meine Frau, mein Sohn S-, meine Tochter H-, und ich) zum Zoo in Nagano-stadt gefahren. Ich kann mich an das letzte Mal nicht erinnern, als ich zu Nagano fuhr. S- hat gut im Auto geschlafen. H- war zu aufgeregt zu schlafen. Wir haben Mitag am KFC gegessen. Ich habe gedacht, dass wir im Auto gegessen würden, aber gerade sind wir angekommen, hat S- aufgewacht. Toll! Also haben wir drinnen gegessen.

Um 13 Uhr haben wir am Chausuyama zoo. Das ist der grosste zoo in Nagano-präfektur. Das war das erste Mal für S--. H-- ist dortin ein Mal schon gegangen. Sie liebt Tiere. Ich liebe Tiere auch . . . in Käfige! Ha ha. Du weißt, wenn man Kinder unterrichtet und alle Bilderbücher, DVDs, Puppen und Anime benutzt, vergesst man wie GROSS Tiere wirklich sind. Diese Löwen sind RIESIG! Und dieser Elefantscheisse können ein kleines Auto füllen. Die Gorillas schwingten in die Käfige und wir müssten hinten die "Spukezone." Der Orang-Utan spielte mit einem Macdonalstasche. Ich weiss nicht, ob das war absichtlich, oder ob jemand eine Tasche in die Käfig geworfen hatte. (Oder vielleicht war Herr Orang-Utan zum Mitnehmen am Macdonalds kaufen gegangen. . . .)

Es gab eine Schlange und ein Rotpanda(, die man berühren können und mit den die Fotos machen können. H-- hat den Rotpanda geliebt, aber sie war ein bisschen kühl zu der Schlange. Sie hat sie berührt, aber sie wollte nicht, dass die Schlange um ihrem Halz für ein Foto nicht sein soll. Ich blamiere sie nicht. Aber es gab ein achtjähriges Mädchen, das die Schlange um dem Halz gelegt. Das war niedlich.

Um 16 Uhr sind wir nach Hause zurückgekommen. Die Kinder haben im Auto geschlafen. Ein perfecter Tag. Morgen . . . zurück an die Arbeit!