TestDaf Aufsatz (teilweise) - Studiengebühren

  •  
  • 434
  • 0
  • 0
  • German 
Jul 4, 2012 02:08 TestDaf
Trotzdem immer mehr europäischender mit Euro zahlen, unterscheiden sich die Studiengebühren entsprechend verschiedenen Gebiets. Früher in der 60er Jahre hat die Regierung Deutschlands die Studiengebühren im Zusammenhang mit Universitätsreform abgeschafft. Dazu wird heutzutage allerdings wieder diskutiert, ob es notwendig ist, dass die Studierenden selbst die Studiengebühren tragen sollen.

Um das Problem ausführlich zu begreifen, ist es sinnvoll, die Lagen der Nachbarländer von Deutschland zu analysieren. Die vorhandene Grafik mit dem Titel „Studiengebühren pro Jahr im DM“ geht es um die Anzahl der Studiengebühren im Jahr 1999 im Deutschland und 8 anderen Ländern, die in derhe von Deutschland liegen. Auffällig zeigt die Grafik, dass Deutschland, Frankreich, Österreich sowie Schweden freie Ausbildungen anbieten. Das heißt, die Studierenden diesernder werden von ihrer Regierung finanziert und damitrfen sie nichts bezahlen. Im Vergleich dazu muss man in Großbritannien viel schwere finanzielle Belastungen akzeptieren, die Studiengebühren verändern sich offensichtlich von 1900-7000. Anderender wie Belgien, Italien und Schweiz verlangen relativ weniger als Großbritannien: Belgien mit 100 bis 1050, Italien 255 bis 765 und Schweiz mit 600-1500. Während in den Niederlanden beträgt die Anzahl 2160 einheitlich, sind die Kosten laut des Fachgebiets unterschiedlich. Belgien z.B. braucht mindeste 100 DM, weniger als ein zehnte der höchstens.