Heute bin ich mit einem klaren und fassbaren Gefühl aufgewacht, das...

  •  
  • 153
  • 0
  • 1
  • German 
Jun 25, 2017 19:02 #impbased #mariapetrova
Heute bin ich mit einem klaren und fassbaren Gefühl aufgewacht, dass ich ein glücklicher Mensch bin.

Bei Erlend Loe in seinem "Naiv. Super" macht die Hauptfigur zwei Listen, "Ich habe" und "Ich habe keine". Bei Dragunski hieß es "Ich mag" und "Ich mag nicht".

Ich bin ein glücklicher Mensch, weil meine "Ich habe" und "Ich mag" ist eine und dieselbe Liste, aber es geht hier eigentlich nicht um die Listen.

Vor vier Monaten, als ich mein ganzes Leben in einen Koffer gepackt habe, entstand dort plötzlich viel Raum für Reflexion über sehr einfache, aber auch gleichzeitig komplexe Themen. Ich ziehe meine eigene Schlussfolgerungen und möchte mir später immer wieder daran erinnern können.

Es kommt nicht auf den Ort an. Es kommt nicht auf den Weg an. Nicht auf das Klima und den Kulissenwechsel.
Auf der anderen Seite ist das Gras immer grüner. Diese Philosophie ist miserabel und sie funktioniert nicht. Man kann sich selbst nicht in einen Koffer packen. Glücklich zu sein oder es nicht zu sein ist eine bewusste Entscheidung. Die Idee ist so einfach, aber irgendwie dauert es bis man selber dazu kommt. Und sie ist viel schwieriger zu verinnerlichen als all die ganzen Engineering-Multiple-Schemas.
Ich weiß nicht, warum.

Die Umgebung zu verlassen, die euch zu euch selbst gemacht hat, ist gut dafür, um sich selbst von außen sehen zu können. So sieht man besser, was genau auf seinen Listen steht.

In meiner "Ich habe" stehen in erster Linie "Arme" und "Beine", das ist schon eine ganze Menge.
Ein Job, den ich mag. Das Geld. Der Kopf, der es mir ermöglicht, es zu verdienen. Lieblingsmenschen. Die nah und nicht so nah an mir sind. Ein Zuhause, wo ich zu jeder Zeit erwartet werde. Viele, viele Möglichkeiten.

Meine "Ich habe keine" habe ich gelernt, selber zu erstellen und es ist wahrscheinlich das Wichtigste, was ich bis jetzt in meinem Leben erreicht habe. Zum Teufel mit meinem Hochschulabschlusszeugnis und Lebenslauf. Meine eigene Entscheidungen treffen zu lernen war wichtiger und das ist etwas wert.
Es gibt keine "so gehört es sich". Es gibt keine "zu spät". Es gibt keine "so gehört es sich nicht". Nein.

Alles ist gut. Ich machte diese Wahl (c).
Learn English, Spanish, and other languages for free with the HiNative app