Buch 07c

  •  
  • 232
  • 3
  • 1
  • German 
May 30, 2012 00:54
Ich bin besonders entäuscht, dass ich diesen Roman ziemlich langweilig fand, denn ich hatte das Buch, das Hörbuch und auch die englischsprachige Variante aus der Bibliothek ausgeliehen und hatte gedacht, dass es besonders gut als Übungsmateriell dienen würde.

Nicht nur war es langweilig, aber auch ist es in einem umgangsprachlichen Stil geschrieben, zumindest in dem englischsprachig Exemplar und wahrscheinlich auch in der deutschen Variante. (z.B. "should of" statt "should've" wird geschrieben)

Ich fand auch die Dialoge alle sehr unrealistisch und irritierend. Die Gespräche zwischen irgendwelchen Charakteren entwickeln sich immer nach zwei Mustern. Entweder Interlokutor eins ist aggressive und verwirrend, sodass Charakter zwei eingeschüchtert und verwirrt wird oder Charakter eins ist höflich, aber Charakter zwei ist verarschend. Vielleicht ist das wie alle Leute in Texas wirklich sprechen. (Der Sheriff und seine Kollegen waren immer ganz höflich zu einander)

Der Hörbuchsprecher hat außerdem eine sehr nervende Stimme.