Film 03d

  •  
  • 71
  • 2
  • 1
  • German 
May 29, 2012 22:15
Ich hatte am Samstag nicht genug Zeit, um meine Beschreibung dieses Filmes zu erledigen.

Das Merkwürdigste in diesem Film ist, wie die normalerweise grausame Themen
- wie extreme Gewalt, Hinrichtungen (absichtlich oder sonst), die Quälerei und männliche Vergewaltigung, Nahtod durch Überdosis, Tod im Boxkampf, Tod und Leid (menschlich oder armbandührlich) in feindlichen Gefängnis -
werden lustig und fröhlich behandelt. Die unbarmherzigen, rücksichtslosen Hauptcharaktere wirken nett und sympathetisch.

Der Dialog ist ausgezeichnet, gleichzeitig banal und unterhaltsam, und darüber hinaus noch realistisch und glaubhaft.

Normalerweise denke ich es einen billigen Trick, wenn Filme geschnitten worden sind, um den chronologischen Lauf des Geschehens zu verschleiern, um die Geschichte geheimnisvoller oder spannender zu machen. In diesem ist es jedoch fast perfekt. Es erzeugt einen Eindruck der Unendlichkeit oder Wiederholung des Geschehens, das immer in dieser Art von Film vorkommt, und es ermöglicht, dass der Film trotz des früheren (oder vielleicht späteren) Todes eines der liebenswerten Mörder auf einem erfreulichen Hohepunkt endet.
Big_en2-f94e3223819fd32ef746d2bb993ffe3d