Rotkehlchen und Fingerhüte

  •  
  • 337
  • 6
  • 1
  • German 
Sep 5, 2011 21:27
Das Rotkehlchen ist nach Hause zurückgekehrt. Eigentlich weiss ich nicht, ob er "das" Rotkehlchen ist, aber jeden Winter gibt es eines im Garten. Vielleicht ist es nur ein Verwandtes. Ich bin ein bisschen überrascht, dass er schon da ist. In meine Erinnerung sind Rotkehlchen mit schneeigen Landschäften eng verbunden. Dieses Jahr ist das erste Mal seit lange, dass ich den ganzen Sommer hier im Haus meiner Eltern geblieben bin. Wahrscheinlich ist September den Monat, in dem es ankommt.

Ich finde es sehr erholsam, die Vögel zu beobachten. Ich habe nicht früher bemerkt, wie sie immer auf dem Rasen einfach hüpfen, anstatt zu fliegen. Faule Vögel.

Hinter der Hinterhecke wachsen einige Fingerhüte. Auf English heißen sie "Foxgloves" (Fuchshandschuhe). Heutzutage scheinen sie kaum interessant, aber in meiner Kindheit waren sie fast mythisch schön and wichtige Pflanzen. Die Namen, auf beide Deutsch und English, sind ein Zeichen des Gebrauchs der Glocke ähnlichen Blüten, die man sich vorstellte. Ich habe gerade auf Wikipedia gelesen, dass sie hoch giftig sind, aber damals machte sich niemand Sorge darüber. Eigentlich machten wir uns überhaupt keine Sorgen. Über gar nichts.

(Ich möchte sagen "no worries about anything" d.h. nicht nur die Vergiftungsgefahr)