Ich bin tot

  •  
  • 406
  • 5
  • 1
  • German 
Jan 27, 2013 01:43
Ich werde ein sonderbares Video aufnehmen. Es wird "Der Tod" heißen und fängt mit diesen Wörter an: "Hallo. Heute ist das Thema der Tod, nicht als etwas abstrakt und theoretisch, sondern konkret. Heute möchte ich über meinen Tod sprachen, nicht als etwas, dass passieren wird, sondern als etwas, dass schon passiert ist." Eingängig, oder? Wenn du andere meiner Essays in lang-8 gelesen hast, wirst du vielleicht wissen, dass ich ein Videoprojekt namens "La Fonda Filosófica" habe. Bis heute hat mein Kanal in YouTube 45 Videos über verschiedene Themas der Philosophie. Eines Tages werde ich sterben, vielleicht morgen, vielleicht in 50 Jahren. Die Videos werden von 75 verschiedene Länder zugesehen. Wann ich sterbe, werden die Leute in Xalapa (wo ich wohne) wissen, dass ich nicht mehr unter der Lebenden bin. Aber in Russland, Spanien, Kanada, und Argentinien? Sie werden mein nächstes Video warten. Wer wird ihnen erzählen, dass Würmer mein Fleisch schlemmen? Wer besser als ich? Nun schreibe ich das Skript des Videos. Es klingt ein bisschen makaber, aber es ist viel Spaß! Es wäre schrecklich, es auf dem Sterbebett aufzunehmen, aber von weitem kann ich meinen Tod objektiv und mit Humor betrachten. Außerdem kann ich meine Dankbarkeit ausdrücken. Selbst wenn es mir Spaß ist, dieses Video aufzunehmen, sollte ich es nicht leichtnehmen. Ich habe viele Emails bekommen, die tiefsinnige Dankbarkeit für meine Arbeit ausdrücken. Plötzlich alles dieser Leute zu sagen, dass ich tot bin, könnte schockierend sein. Ich werde vorsichtig denken darüber, was zu sagen.