Could you correct myGerman?

  •  
  • 500
  • 0
  • 0
  • English 
Jan 27, 2013 14:26
Ich wurde in der Region Aizu in der Provinz Fukushima geboren und verbrachte dort 18 Jahre. Jetzt lebe ich in der Präfektur Kanagawa. Das Atomkraftwerk von Fukushima explodierte am 11. März 2011, nach einem starken Erdbeben und einem daraus resultierenden Tsunami. Letzten Sommer fuhr ich zum ersten Mal seit dem Desaster in meine Heimatstadt Fukushima. Dort kam es dazu, dass ich meine Neffen sah, die Dosimeter um den Hals hängen hatten. Die Szene verursachte einen großen Schock bei mir. Es ließ mich über die Explosion des Atomkraftwerks nachdenken und ich schrieb danach “Meine Heimatstadt, Fukushima” letzten Herbst auf Japanisch. Ich übersetzte den Text im Frühling auf Englisch und Französisch und schrieb im Sommer und Herbst einige Haikus.
Was die Gogyoshi betrifft, so hatte ich die meisten von ihnen zwei Jahre zuvor geschrieben, als ich an meine Heimatstadt dachte.
“Meine Heimatstadt Fukushima” ist nun von meinen Facebook-Freunden in 18 Sprachen übersetzt worden. Außerdem haben Künstler, die durch „Meine Heimatstadt Fukushima“ inspiriert wurden, eine Ausstellung für meine Gogyoshi und ihre Kunstwerke von 17.-25. November in den Niederlanden organisiert.
Susanne Starke übersetzte "My Fukushima" auf Deutsch. Ich möchte ihr meinen aufrichtigen Dank für die Zusammenarbeit bei der Herausgabe dieses Werkes aussprechen.